E-Mobility im Fokus des Fuhrparkmanagements

Elektromobilität hält sukzessive im Fuhrpark von RBB Aluminium Einzug. Denn im Fuhrparkmanagement stehen erneuerbare Energien im Fokus.
Neben dem Elektro-Firmenfahrzeug BMW i3 (bereits seit 2014 im Bestand) setzen wir auch auf energieeffiziente und umweltfreundliche Elektrostapler,  um innerhalb der Produktionshallen beste ökologische Bedingungen zu schaffen. So läuft der komplette Staplerfuhrpark von RBB Aluminium rein elektrisch. Denn wir sind überzeugt, dass Elektrofahrzeuge in der Zukunft einen wichtigen und zunehmenden Beitrag zum Umweltschutz leisten werden.

Photovoltaik und die ökologischen Vorteile

In den letzten Jahren entstanden allein auf den eigenen Hallendächern rund 1 MW Photovoltaikanlagen, bei der RBB-Aluminiumprofile für die verschiedensten Montagesysteme zum Einsatz kamen. Der im Jahr 2015 ans Netz gegangene Freiland-Solarpark von RBB Aluminium hat eine Leistung von 540 kWp. Insgesamt erzeugt das Unternehmen mit den Freiflächen-und Dachanlagen jährlich rund 1.500.000 kWh. Mit der so gewonnenen, umweltfreundlichen Energie können wir unseren Betrieb größtenteils selbst versorgen.
Dies hat große ökologische Vorteile: Neben der Einsparung von fossilen Brennstoffen kann RBB Aluminium eine CO²-Ersparnis von ca. 880 Tonnen pro Jahr verzeichnen und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Förderung von erneuerbaren Energien und damit zur Energiewende.

 

 

 

 

 

Neue Lebensräume für Tiere und Pflanzen

Im Solarpark werden die Grünflächen nicht von Maschinen, sondern von zwanzig eigenen Kamerunschafen gemäht. Diese naturverträgliche Beweidung passt zum Unternehmenskonzept der ökologischen Stromerzeugung.
Um die biologische Vielfalt im und um den Solarpark zu erhalten, werden die Grünflächen der Freiflächenanlage durch eigens angelegte Eifel-Hochstamm-Streuobstwiesen ergänzt. Neben dem charakteristischen Landschaftsbild, das die Streuobstwiesen darstellen, haben sie auch einen hohen ökologischen Wert, denn sie bilden einen wichtigen Lebensraum für viele verschiedene Tier- und Pflanzenarten. Laut Schätzungen umfassen die heimischen Streuobstwiesen eine Artenvielfalt von über 3.000 Tierarten, viele davon werden als gefährdet eingestuft. Außerdem sind sie von hoher Wichtigkeit für das regionale Klima und dienen als Frischluftproduzent.
Inmitten der Grünflächen und Wiesen findet man darüber hinaus einen von RBB Aluminium angelegten Weiher, der zahlreichen Fischarten und Wasservögeln ein idyllisches Zuhause bietet.

 

Bienenvölker im und um den Solarpark

Die Vegetation des Solarparks und der Streuobstwiesen sind auch ein wichtiges Rückzugsgebiet für die eigens von RBB Aluminium angesiedelten Honigbienenvölker. Seit 1989 ist die Zahl der Bienen und Insekten umfast 80% gesunken. Wissenschaftliche Studien in den USA haben ergeben, dass man diesem Schwund verstärkt mit Solarparks entgegen wirken kann. Von diesem Aspekt motiviert, siedelte RBB Aluminium im Jahr 2018 drei Honigbienenvölker in der Nähe der Freiflächen-Photovoltaikanlagen und baute zusätzlich Nisthilfen für Wildbienen. Sowohl die Wiesen des Solarparks als auch die Streuobstwiesen und Kornblumenfelder des Unternehmens schaffen optimale Lebensbedingungen für die Bienen und bieten ihnen ein ausreichendes Futterangebot.

 

 

 

 

 

Alle Fakten auf einen Blick

Durch die Photovoltaikanlagen und den Bau der Freiland-Solaranlage ist es RBB Aluminium gelungen, einen wichtigen Beitrag zur Förderung erneuerbarer Energien und zur Reduktion von CO²-Emissionen zu leisten. Dies wurde zusätzlich verbunden mit einer natürlichen Maßnahme zur Landschaftspflege durch eine eigene Schafherde sowie der Schaffung neuer Lebensräume für Bienen, Insekten und Pflanzen. Nachhaltigkeit ist und bleibt für RBB Aluminium ein wichtiger Unternehmensgrundsatz und eine Strategie, auf die wir auch in Zukunft setzen werden.

Kundenlogin

Passwort vergessen?
Sie sind noch nicht registriert?

×

Neuanmeldung

×